Sonntag, 12. Mai 2019

Kühler Mai

Schon Ende April beginnt der Flieder zu blühen, und durch sehr kühle Temperaturen halten sich die Blütedolden wochenlang. Die Nächte sind teils empfindlich kalt, es gibt sogar Frost.
Bisher findet nur ein einziger Igel den Weg nach Igelanien.
Steuert zielsicher auf die Wiese zu, scheint sich also auszukennen.
Vermutlich hat er längst die Futterhäuser inspiziert und weiß, dass dort nichts zu holen ist.
Dieses Jahr fällt das Futter für den Stachelritter vom Himmel. ;-)
Ordentlich schmutzig sieht er aus. ;-)
Ich kann Fotos machen und erkenne eine alte Markierung.
Dieses Himmelblau ist die tollste Farbe der Welt. ;-)
Ich erkenne zwei himmelblaue Markierungen....

Ich schaue im Igeltagebüchlein nach und finde die Markierung - sie gehört zu einem Levi.
Kein Pflegling, aber ein Schlafgast vom Frühjahr 2018.
Ist also auch gut über den letzten Winter gekommen und hat offenbar ein richtig gutes Schlafnest drüben auf dem Kirchengrundstück, denn alle anderen Igel dort hat im Herbst Frau Dachs aufgespürt und vertilgt..... :-(
Abend für Abend - so gegen 21 Uhr - steht der Stachelmann artig am Bordstein auf der anderen Straßenseite, wittert kurz und läuft dann (meist) schnurgerade über die Straße.
Levi also. Willkommen zurück! ;-)



Sonntag, 21. April 2019

Frohe Ostern!



Ende März hoppelt ein Hase durch Igelanien; schlüpft vom benachbarten Schulgelände unter dem Zaun hindurch ins sichere Revier. Verweilt lange und lässt es sich gut gehen.
Gut getarnt ;-)


Sucht nach Stunden den Weg zurück und findet ihn zunächst gar nicht.
Ein Igel hätte sofort gewusst, an welcher Stelle des Zaunes er durchschlüpfen kann. ;-)
Doch der kleine Hase gibt nicht auf. Flieht auf schnellstem Wege irgendwohin.
Wenn das nicht zu Ostern passt! ;-)



Freitag, 19. April 2019

Rückkehr

Eine so lange Pause vom Blog war nicht geplant....
Nach einem Unfall, zwei Operationen und zwei Wochen Krankenhaus bin ich zwar nun endlich wieder zu Hause, aber ich kann und darf für eine längere Weile nicht laufen.
Was auch immer also da draußen in Igelanien geschehen wird - ich bin allenfalls Zuschauer. :-(
Wie froh bin ich, dass ich Gelegenheit hatte, Ende März die zauberhaften Fühblüher im Garten zu fotografieren!
Es ist schon wieder viel zu trocken, die Pflanzen benötigen drindend Wasser. Es dauert mich unendlich, nicht gießen zu können.
Der Zufall lässt mich den ersten Stachelritter dieses Jahres sehen; ein kräftiges Männchen, das die Straße quert. Willkommen zurück, tapferer Geselle!







Mittwoch, 20. März 2019

Frühlingsbeginn

Pünktlich zum Frühlingsbeginn zeigt sich die Sonne endlich öfter und der Wind beruhigt sich zusehends. Die Temperaturen werden milder und immer mehr bunte Farbtupfer schmücken Igelanien.
Die Vögel feiern den Frühling mit fröhlichem Gezwitscher - nur die Amsel fehlt erstmals. In unserem Gebiet gibt es dieses Jahr keine Amseln mehr. :-(