Freitag, 30. März 2012

Hedschie RELOADED

Nachdem ich mühevoll ein neues Blog gebastelt habe - irgendwie klingt DAS Blog komisch - ich sag immer DER Blog *lach* - und dort beim Hochladen des ersten Fotos exakt die gleiche Meldung bekam betreffs der überschrittenen Datenmenge, wurde ich stutzig.
Wieviele Fotos ergeben überhaupt ein Gigabyte?
Zugegeben, Fotos hab ich viel hochgeladen, aber die haben lediglich wenige KB, denn die ohnehin kleinen Fotos wurden vom Blogger weiter verkleinert.
Mir kam der Verdacht, dass das automatische Verkleinern nicht mehr funktionieren könnte.
Versuch macht klug - und siehe da...... *lol*
Die Fehlermeldung war also ein wenig "schräg" .... Um es mit Shakespeare zu sagen : Viel Lärm um Nichts. ;-)))
Zumindest vorerst.....

Igelfrollein Cara - ist sie nicht drollig? ;-)
Nun die Igel - News:
Casper hat sich erneut zurückgezogen und schläft seit zwei Tagen.
Dafür ist nun Cato wach - willkommen zurück! ;-)
Vermutlich wird auch er sich nochmals einigeln.
Cara scheint deutlich ruhiger - morgen beginnt der zweite Teil der Behandlung mit Cotrim K, danach dürfte sie fit für ihr Igelleben sein. Der Countdown läuft. ;-)



Mittwoch, 28. März 2012

Coming soon....

Hallo, Ihr Lieben, heut wieder ohne Fotos, dafür aber mit guten Neuigkeiten - Cara scheint es besser zu gehen. Ihr Nase wird endlich feucht, wie es sich für einen Igel gehört, und sie ist nachts wieder in ihrem Revier unterwegs. Fressen tut sie schlecht, aber das ist nicht schlimm, denn sie hat ein ordentliches Gewicht. ;-)))))
Tagsüber sehe ich sie nun fast gar nicht mehr, sie scheint besser schlafen zu können.
Casper frisst besser, seit sein Revier größer ist. Vermutlich hatte er ziemlichen Stress vorher. Armes Kerlchen.... 
Er schleppt schon wieder alles Küchenkrepp in sein Nest - natürlich weiß er, dass erneut Frost angekündigt ist.
Ein weiterer Igel ist zu Gast im Futterhaus unter dem Haselnußstrauch.
Noch weiß ich nicht, wer es ist. Ich möchte momentan keinesfalls stören und damit riskieren, die Stachelritter zu vertreiben. Sie sollen sich Gewicht anfuttern. Besonders der zweite Igel hat es bitter nötig.
Bald kann ich Euch auch wieder Bilder zeigen, versprochen.;-)))

Sonntag, 25. März 2012

Zurück auf LOS

Der Frühling verwöhnt die Sinne mit Sonne und zartem Grün, mit dem betörenden Duft der Hyazinthen und dem leuchtenden Blau der Szillas und Bärentatzen. Bienen und Hummeln summen trunken vom Nektar über die Wiese. Sogar ein Schmetterling tanzt von Blüte zu Blüte.
Im Igeldorf indes ist nicht eitel Sonnenschein, denn Cara frisst wieder sehr schlecht bis gar nicht.
So muss ich nun doch das Medikament mit der Spritze in ihr Mäulchen einflößen. *seufz*

Das möchte der kleine Wirbelwind so überhaupt nicht.
Ich mische Spezialfutter dazu, aber Cara mag nicht, dreht das Köpfchen immer wieder weg. Tröpfchen für Tröpfchen flöße ich ihr ein.
2 ml können ja so unglaublich viel sein...
Als Belohnung gibt es ein kleines Stückchen Nuss - für Cara. ;-)
Casper frisst ebenfalls sehr schlecht bis gar nicht. :-(
Erste Ursachenforschung ist das Sammeln von Teilen seiner Hinterlassenschaften.
Eine Weile wird er noch im Dorf wohnen bleiben müssen, so sehr er auch raus möchte. Ich gebe ihm die Hälfte von Calimeros Revier dazu (der schläft ja noch friedlich), nun hat Casper wenigstens mehr Platz zum Laufen.
Schaun 'mer mal....

Blogger sagt, ich habe bereits Fotos von insgesamt 1 GB hochgeladen und darf nicht mehr, wenn ich nicht zahle. :-(
Google erlaubt mir aber nur eine Zahlungsart - via Google. Ich möchte nicht über ein mir unbekanntes System zahlen.
Ich weiß nicht, ob ich den Blog hier weiterführe.

Donnerstag, 22. März 2012

Willkommen!

Kaum ist neues Grün gepflanzt am Igeldorf, inspiziert ein Rotkehlchen all die Veränderungen und scheint sich wohl zu fühlen. Hüpft zum Holzstapel unter der Bank und schaut sich um, wo es etwas Fressbares finden könnte. Ich bin erstaunt und freu mich sehr, denn seit vielen Wochen habe ich kein Rotkehlchen mehr gesehen.

Ein großer Igel ist aus dem Winterschlaf erwacht und besucht erstmals das Futterhaus unter dem Haselnuss- Strauch - willkommen zurück im Leben! ;-)
Casper ist auch wieder wach und lässt sich sein Futter schmecken.
(Nach einer weiteren Bastelstunde steht es momentan 2:1 für mich gegen den Futterdieb. *g*)
Igelfrollein Cara hat mit Hilfe eines Spezialfutters ihren Appetit wiedergefunden und ist auch wieder in ihrem Revier unterwegs. *freu*
Die zweite Behandlung hat begonnen - es geht aufwärts. ;-)

Dienstag, 20. März 2012

Es grünt so grün...

Man kann fast zuschauen, wie die Natur erblüht, und des Nachts kann man es wachsen hören.;-))))
Überall knackt und raschelt es geheimnisvoll, und am nächsten Morgen blüht wieder eine neue Blüte, die da gestern noch nicht war.
Die Sonne verlockt zu ersten Gartenarbeiten - gefühlte eine Million Ahornnasen beginnen zu keimen. :-(
Casper hat sich nochmals zu einem Schläfchen zurückgezogen - dafür hat der Futterräuber tatsächlich den provisorischen Vorbau an seinem Futterhaus abgebaut und sich an Caspers Futter gütlich getan. :-(
Also "verschnüre" ich alles neu wie ein Care-Paket und hoffe, dass es diesmal hält.
Immerhin lassen gefundene weiße Fellhaare darauf deuten, dass der Futterräuber doch eine kleine Miezekatze sein muss.
Cara geht es gar nicht gut. Noch hat sie sich nicht von den Spritzen erholt. Bleibt nachts in ihrem Haus. I'm not amused. :-(
Ich versuche, mit Spezialfutter ihren Appetit anzuregen, denn fressen mag sie (fast) nichts.
Immer, wenn ich ihr Haus öffne, sitzt die kleine Patientin da.
Nein, Stacheln legt sie nicht an - sie spürt vermutlich, dass ihr nichts geschieht.
Ich möchte sie weitgehendst in Ruhe lassen, denn zusätzlicher Stress könnte ihr Immunsystem komplett kippen lassen. Schaun' mer mal....

Samstag, 17. März 2012

Frühlings-Patient

Die gute Nachricht: Bisher hat niemand mehr den Igeln das Futter weggefressen.;-)

Der einzige Gast, den ich nachts am Dorf entdecken kann, ist ein großer Fuchs. Der gilt zwar als natürlicher Feind der Igel, kann aber nicht in das Dorf gelangen, versucht es auch nicht.
Er läuft sicher nur seine Route ab, die ihn schließlich auf den Schulhof führt - dort wird er Fressbares finden.;-)
Igelmädchen Cara ist mittlerweile regelmäßig tagsüber aktiv, das gefällt mir nicht. Ich sehe ihre trockene Nase und dass sie sich viel leckt und habe das ungute Gefühl, dass etwas nicht stimmt mit ihr.
Also sammele ich drei Tage Teile ihrer Hinterlassenschaften und bringe diese zwecks Untersuchung zum Tierarzt.
Während der drei Tage beginnt Cara zu husten. Aha, denke ich, daher vermutlich die Unruhe.
Aber es ist unangenehmer als gedacht, und es haut mich etwas um, denn Cara hat sogar drei verschiedene Arten Innenparasiten - Crenosoma (Lungenwurm), Capillaria (Lungenhaarwurm) und leider, leider auch Kokzidien.
Kokzidien sind kleine Sporentierchen, die sich durch den Magen-Darm-Trakt fressen.
Das verursacht Schmerzen beim Igel, auch Krämpfe.
Sie sind nur schwer nachzuweisen, da sie nicht regelmäßig ausgeschieden werden.
Nur leider muss auch jeder Innenparasit mit einem anderen Medikament behandelt werden.
Armes Igelmädchen. Da blutet das Herz des Pflegers...
Wir beginnen mit Levamisol gegen die Crenosoma und Capillaria. Das sind die zwei Spritzen im Abstand von 48 Stunden - Ihr erinnert Euch sicher.
Die erste Spritze macht Cara schwer zu schaffen, der Stress kommt hinzu. Völlig erledigt schläft die Kleine durch und frisst kaum etwas.
Auch am zweiten Tag frisst Cara so gut wie nichts.... da wird sie nach der zweite Spritze eben erst Recht völlig platt sein. Es tut mir so sehr leid, aber es hilft nichts.
Das Schlimmste hat sie nun überstanden.
Die Behandlung der Kokzidien dauert zwar länger - 5 Tage Medizin, dann 5 Tage Pause, dann nochmals 5 Tage Medizin - aber das Medikament  ( Sulfonamid Cotrim K) kann auf's Futter und schmeckt obendrein süßlich. Nun hoffe ich, dass ihr Appetit bald wiederkehrt...

Mittwoch, 14. März 2012

Irrtum vorbehalten

Es wird Zeit, dass ich Euch die Neuigkeiten mitteile! ;-)
Wer auch immer Caspers Futter gefressen hat - Casper war es nicht!!!
Der schläft friedlich all die Tage, erst gestern ist er mal für ein paar Stunden wach, hat aber noch keinen Appetit. Schleppt alles Küchenkrepp mit in sein Schlafnest und kuschelt sich neu ein.
Als ich das neue Futterhaus von Cato kontrolliere, hat auch dort jemand das Futter gefressen!
Hm. Wer kann das sein? Die Spuren sehen wie die einer Katze aus.
Welche Katze ist so schlank, dass sie durch den schmalen Eingang passt?
Dabei war ich ziemlich sicher, dass dieses Futterhaus katzensicher ist... :-(
So geht das natürlich nicht, und schon gar nicht so weiter.
Also bastele ich aus stabilem Karton zusätzliche Ecken.
Beklebe sie mit Paketklebeband, damit sie nicht durchweichen und baue sie vor die Eingänge der Futterhäuser.
Kurze Ecken, die einem Igel nichts ausmachen, der Katze mit ihrem langgestreckten Körperbau aber widerstreben dürften.
Schaun' mer mal. ;-)

Samstag, 10. März 2012

Erwachen


Welche Pracht zaubert die milde Luft auf unsere Wiesen!
Man kann sich gar nicht sattsehen am ersten Gelb und am ersten zarten Lila des Jahres! ;-)
Inzwischen ist auch Casper wieder wach, die anderen drei Jungs schlafen noch.
Auch deren Trinwasser wird täglich erneuert, frisches Trockenfutter steht ebenfalls bereit.
Ob sich Cara und Casper des Nachts am Sichtgitter begegnen? ;-)
Die kleine Igeldame ist jedenfalls fleißig unterwegs unter'm Ahorn - überall finde ich ihre 1a-Hinterlassenschaften. *g*
Ihr Winterquartier kennt sie längst in- und auswendig, daher deponiere ich täglich etwas Beschäftigung; mal etwas Moos oder Gras, mal einen Zweig Lavendel oder ein Stück Borke...
Igelfrollein Cara

Mittwoch, 7. März 2012

Ouvertüre



Der Frühling steht unmittelbar bevor - die Ouvertüre beginnt bereits mit leisen Tönen und dennoch unüberhörbar.
Jeden Tag gibt es neues Grün zu entdecken, neue Farbtupfer zu bestaunen.
Die Stare zwitschern es auf dem Fensterbrett, die Krähen rufen es aus den Baumwipfeln,  die Spatzen lärmen es fröhlich in die Welt hinaus.
Im Igeldorf herrscht indes noch beschauliche Ruhe - einzig Cara lauscht jede Nacht in ihrer neuen Lieblingsecke und wartet auf die Freiheit. Armes Prinzesschen....
Auch heute sitzt sie wieder am Trockenfutter, als ich ihre frische Mahlzeit bringe. Vorsichtig nehme ich sie hoch - spitze Stacheln hat das Frollein! ;-)
Und eine kleine Zecke direkt am Augenlid. Das tut mir schon beim Hinsehen weh.
Die muss raus!!!! Wie immer sind wir uns nicht einig, Cara und ich. *g*
Mit sanftem Streicheln über ihr Stachelkleid locke ich ihr Gesicht hervor und kann die Zeckenzange ansetzen. Cara weiß ganz genau, was ich da mache und lässt mich für ein paar Sekunden gewähren.
Für eine zweite kleine Zecke nahe am Auge reicht die Zeit nicht mehr. Aber immerhin! ;-)
Ansonsten ist das wehrhafte Igelmädchen zu meiner Freude topfit.
Ich setzte sie zurück in ihr Haus und eine Millisekunde später ist sie im Schlafkarton verschwunden. *gg*

Montag, 5. März 2012

Erster Besuch

Elemente von Lorie Davison * scrapbookgraphics.com
Auch wenn der Himmel grau verhangen ist und die Temperaturen kühl sind - die Tage werden länger, die Amseln singen ihr wunderschönes Lied und die Natur bereitet sich auf den großen Start vor.
Casper hat sich erneut zurückgezogen und verschläft den März hoffentlich lang; Cara hingegen scheint bereits auf Frühling programmiert zu sein. Sie ist fleißig in ihrem Quartier unterwegs und frisst ausgesprochen gut.
Morgens werde ich von ihr aus der Tiefe ihres Schlafkartons angefaucht und freu mich auch noch drüber. *g*
Das Futterhaus unter dem Haselnuss-Strauch hatte einen Futtergast zu Besuch - das freut mich ganz und gar nicht. Mal schauen, wer da so zeitig wach geworden ist...

Donnerstag, 1. März 2012

Frühlingsboten

12 Grad Celius, gefühlte 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. *g*
Nach tagelangem tristen Grau schenkt uns die Sonne zum Frühlingsbeginn tatsächlich ein paar Strahlen! ;-)
Die Märzenbecher und Schneeglöckchen strecken ihre grazilen Blüten in den freundlichen Himmel, und plötzlich über Nacht leuchten sogar die ersten Blausterne. *freu*
Die Frühlingskontrolle des Igeldorfes überrascht mich mit dem ersten Igel, den ich 2012 sehe:
Cara!!!
Just in dem Moment, als ich ihr Schlafhaus öffne, läuft sie durch den Gang. ;-)
Gut schaut sie aus. Willkommen zurück im Leben!
Auch Casper ist wieder wach. Ich mache alles sauber und stelle frisches Futter für beide hin.
Mal schauen, wie es weitergeht....
Cara ist wach! ;-)