Donnerstag, 30. Januar 2014

Danke, google+

Schaut mal - google+ lässt es im Igeldorf schneien:

Dienstag, 28. Januar 2014

Winterliches Igelanien

Eisiger Wind aus dem Osten hüllt Igelanien in klirrende Kälte -  an zwei Tagen steigen die Tageshöchsttemperaturen nicht höher als auf minus 10 Grad Celsius.
Doch dann taut die Sonne schon den ersten Schnee von den Bäumen...








Donnerstag, 23. Januar 2014

Winter

Der Ostwind weht schwach, aber eisig, und bringt Dauerfrost. Am Wochenende sind klirrende minus 12 Grad Celsius angesagt.
Ich fülle die Igelhäuser komplett mit zerknülltem Zeitungspapier, das isoliert zusätzlich.
Und stapfe durch den knirschenden Schnee, um Futter für die Vögel heranzuschaffen. *gg*




Ein Schwarzspecht


Mittwoch, 22. Januar 2014

Endlich Schnee!


So geht Winter! ;-)
Schneefall setzte ein - erst krümelt es nur wenig vor sich hin; bis es immer mehr wird und sich über Nacht Igelanien in eine prächtige Winterlandschaft verwandelt. 
So schön es auch für mich sein mag - für die Tiere, die nicht im Winterschlaf sind, beginnt nun eine sehr harte Zeit. Und so versammeln sich immer mehr Krähen in den Ahornbäumen; auf ihr Futter wartend; Nüsse und Katzentrockenfutter.









Dienstag, 21. Januar 2014

Eisregen

Über Nacht beginnt der Winter mit gefrierendem Regen und Blitzeis, und Igelanien erstarrt unter einer Eisschicht. Dann beginnt es Schnee zu grieseln, und ganz langsam verwandelt sich das triste Grau in stilles Weiß.
Beim Kontrollieren der Igelhäuser begleitet mich Maxi - vor einem Jahr noch suchte sie Zuflucht in den Igelschlafhäusern, um sich vor Frost und Wind zu schützen.  Wie sehr tat mir das leid!
Heute mag sie nicht mehr in den Dauerfrost hinaus, liegt an der warmen Heizung.
Und ich bin unendlich froh, dass es so gekommen ist.








Montag, 20. Januar 2014

Was lange währt...

... wird hoffentlich gut! ;-)
Erneut sagen die Meteorologen Winterwetter an; kalt soll es werden mit bis zu minus 10 Grad. Mal sehen, ob es diesmal auch dabei bleibt.
Warten auf Schnee... 
Igeljunge Benny macht nach einer weiteren "Winterschlafübung" erst mal zwei Tage Aktiv- Pause, bevor er sich wieder zurückzieht. Wird er diesmal durchschlafen?
Katerchen Filou wird in seiner "Sturm- und- Drangzeit" gebremst - die Kastration übersteht er ohne Probleme. Allerdings kann die Hormonumstellung bis zu drei Monate dauern; so hat Maxi noch Einiges auszustehen. *seufz*
Die Nächte verbringt sie fast alle draußen, sitzt jeweils am nächsten Morgen hungrig vor dem Fenster. Und Filou sitzt lauernd dahinter.
Warten auf Entspannung....




Donnerstag, 16. Januar 2014

Winter Light?

Nein, statt Schnee fällt nur Regen. Stundenlang.
Es trieft und tropft und will kein Ende nehmen.
Ach - wäre es nur Schnee!
Wie schön würde Igelanien ausschauen, wie wohlbehütet und friedlich.
Nach drei Tagen ist Benny wieder wach. :-(
Und wieder kündigen die Meteorologen kältere Temperaturen an; leichten Frost und vielleicht etwas Schneefall bis ins Flachland. Der natürlich umgehend tauen wird. Winter light sozusagen.
Derweil Igelanien zu neuem Leben erwacht- mitten im Januar treiben Lupinen, Akelei, Goldlack und Wicke ihr erstes Grün ins Licht. Die Winterlinge blühen bereits.



Winter geht irgendwie anders...

Sonntag, 12. Januar 2014

Wann wird's mal wieder richtig Winter?

credit: Fanette Design on myscrapartdigital.com
Ein Winter, wie er früher einmal war? ;-)

Wohl kündigt sich ein Wind aus Nordost und damit ein Wetterwechsel an, aber die Hoffnung auf einen  weißen Winter verflüchtigt sich schnell. Allenfalls ein wenig Nachtfrost wird es geben.
Nun denn, das sollte reichen, um Benny dauerhaft schlafen zu lassen. Denn bis auf letzte Nacht ist der kleine Racker nach wie vor aktiv.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Ein Hauch von Frühling

Bis auf 13 Grad Celsius klettert das Thermometer hoch - im PLUS-Bereich!  Die Nächte sind mild, die Sonne scheint viel von einem blauen Himmel; unterbrochen von Regenschauern und begleitet von einem frischem Wind, der vom Frühling erzählt.
So strahlen die Knospen des Flieders bereits in zartem Grün; die Schneeglöckchen und Osterglocken treiben aus; sogar die Pfingstrosen stecken ihr Knospen in die Frühlingsluft.
Schon singen die Amseln ihre ersten Melodien und die Finken trällern es von den Bäumen - aber vermutlich wird der Januar doch noch zeigen, was er kann....
Balu schläft brav durch, dafür ist Benny wieder wach, frisst sogar etwas.



Und auch Katerchen Filou bekommt irgendwie Frühlingsgefühle. *gg*
Immerhin befindet er sich mitten in der Pubertät, und da kommt ihm Maxi gerade recht. Dass es seine Mutter ist, weiß er wohl nicht mehr, so ist das nach Katzen-Art.
Die findet die lautstarken Avancen ihres Sohnes überhaupt nicht toll und setzt sich ordentlich zur Wehr. Mag gar nicht viel in der Wohnung sein; sucht oft das Weite...

Zoff im Hause...



Filou, der Schwerenöter ;-)

Samstag, 4. Januar 2014

Milder Start

Filou genießt die Sonne. ;-)
Sonnig und mild startet das Jahr, von Winter weit und breit keine Spur. Immerhin bringt der klare Himmel kühle, leicht frostige Nächte und schöne Sonnenauf- und Untergänge.
Balu scheint beim dritten Versuch nun wirklich zu schlafen, dafür übt Benny noch. Nach zwei Tagen ist er wieder wach und aktiv.
Es heißt, dass Igel in Winterschlaf gehen, wenn die Nachttemperaturen dauerhaft unter 6 Grad Celsius fallen. Ob dies auch jemand den Igeln erzählt hat, weiß ich nicht. ;-)


Mittwoch, 1. Januar 2014

Prost Neujahr!

Ich wünsche Euch Allen ein gesundes, spannendes, erfolgreiches, zufriedenes neues Jahr !
Thanks Lorie Davison and Cajoline Designs